Textversion

Sie sind hier:

Erfahrungen

Unsere Berater

Presseinfo

Download Infos

Sponsoring

Weitere interessante Seiten

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Bezahlung

Versand

Kontakt

Impressum

AGB

Widerrufsrecht

Datenschutz

Hilfe

Sitemap

Claudia Schüler aus Weisenheim am Sand

per Fax erreichte uns am 18.10.2007 folgendes Schreiben:

Liebes Betreuerteam von Verm-X - Der Wurmfeind
vor 15 Monaten erkrankte unser Beagle Indiana Jones an Hakenwürmern. Er wurde schwer krank und was an Kosten und Anschlusskosten auf uns zukam entwickelte sich regelrecht zum Sparbuch auf vier Pfoten.
Die Würmer durchbohrten seine inneren Organe (Luftröhre, Lunge, Herz) und zerstörten seinen Darm. Das gleiche tun diese Würmer auch beim Menschen.
Zufällig bin ich auf eurer Seite gelandet. Nach der 3-wöchigen Entwurmung fing ich sofort mit Verm-X an. Alle 3 Wochen geben wir eine Stuhlprobe ab, weil es fatal wäre, wenn er sich nochmal infizieren würde.

Seit Verm-X ist unser Hund absolut parasitenfrei!

Ich möchte Ihnen auf diesen Weg danken, dass sowas möglich geworden ist. Es ist auch gleichzeitig ein Schutz für den Menschen!
Ferner möchte ich Ihnen danken, dass es ein Produkt dafür gibt, welches auch bezahlbar ist und nicht vergleichbar ist damit, was uns an Kosten in den letzten 15 Wochen für Wurmkuren und Behandlungen entstanden ist. Ich habe das Produkt schon mit viel Erfolg weiterempfohlen, werde dies auch noch weiter tun.
Herzlichen Dank,
Ihre Claudia Schüler

Sonja Z. schrieb uns per mail:

Die beiden Papillons meiner Freundin und mir sind im Ganzen sehr empfindlich. Wir sind wir mit ihrer Ernährung sehr vorsichtig, denn sie reagieren bei der kleinsten Umstellung mit lang anhaltenden Darmbeschwerden. Wir zögerten bisher die Wurmkuren immer heraus und haben sie nur alle 8 Monate etwa entwurmt, da sie dann immer ein paar Tage richtig krank waren. Nun haben wir die Verm-X Drops (Leckerchen) ausprobiert. Etwas bange haben wir auf eine Reaktion gewartet... nichts! Aber selbst nach nun 3 Wochen täglicher Drops geht es unseren beiden Süßen gut! Wir benötigen nun dringend Nachschub.

Ernst W. aus Büren schrieb uns dies:

Branko, Setter, 7 Monate - freut sich über jeden und frisst alles, was ihr vor's Maul kommt. Hat ein Blister (6 Stück) Wurmtabletten gefunden und gefressen. Danach: krank, Durchfall, kein Appetit mehr. Lebervergiftung! Solches Gift kommt nicht mehr in mein Haus. Einzige Alternative: Verm-X. Ist aber etwas teuer! Viele Grüße Ernst W.

Maike Harms' Erfahrung

Ich habe meinen Käufern des E-Wurfes (geb. 29.01.07) meiner Golden Daydreams Golden Retriever ans Herz gelegt, mit Verm-X Drops den Würmern keine Chance zu geben. Mit 4 Monaten erkrankte einer der Rüden dieses Wurfes (Elvis) schwer. Er musste sich ständig übergeben und kam in eine Klinik. Unter anderem wurde als erstes kontrolliert, ob er unter Wurmbefall oder anderen Darmparasiten leidet. Dies war nicht der Fall und daher weiß ich, dass dieser schonende und gleichzeitig effektive Weg der Richtige ist! Elvis ist wieder gesund geworden. Es muss sich um eine aggressive Virusinfektion gehandelt haben.

Copyright Online-Vetshop.de